Katzenklo – Katze ist unsauber

©haustier-haltung.blogspot.de
Katzen sind sehr reinliche und saubere Tiere. In den meisten Fällen gehen sie fast von alleine auf das Katzenklo. Ist das nicht der Fall, und die Katze ist unsauber, können verschiedene Faktoren dafür verantwortlich sein.

Katzentoilette – verschiedene Modelle

Katzenklo ist nicht gleich Katzenklo. Es gibt viele verschiedene Modelle in unterschiedlichen Größen und Formen. Es ist wichtig, dass das Katzenklo ausreichend groß ist und die Katze einen leichten Einstieg hat. Kleine Kätzchen brauchen eine Toilette, die am besten aus einer flachen Schale besteht. Der Rand darf nicht zu hoch sein, da die Katze sonst nicht in das Klo klettern kann. Obwohl Katzen Höhlen lieben, verweigern manche den Besuch einer Haubentoilette. Dann ist es ratsam, ein Katzenklo ohne Haube an einem geschützten Ort aufzustellen. Katzen, die sich gerne verstecken, nutzen Haubenklos in der Regel gerne und haben auch nichts gegen ein Modell mit begehbarer Klappe. Neben rechteckigen Katzentoiletten bietet der Handel auch Ecktoiletten für Katzen an. Diese lassen sich platzsparend aufstellen und eignen sich besonders dann, wenn Sie im Badezimmer oder dem Flur nicht viel Platz haben. Allerdings sollte auch die Ecktoilette nicht zu klein gewählt werden.

Größe des Katzenklos

Ist das Katzenklo zu kein, wird Ihr Stubentiger es nicht gerne aufsuchen. Dies hat zur Folge, dass das Tier sich einen anderen Platz sucht, an dem es sein Geschäft auf eine bequemere Art erledigen kann. Wie groß aber muss die Katzentoilette wirklich sein?

  • die Katze muss sich darin drehen können
  • das Tier muss aufrecht drin stehen können
  • beim Sitzen darf der Kopf nicht die Haube berühren
  • das Tier muss scharren können


Standort und Streu

Katzen verrichten ihr Geschäft bevorzugt an einem ruhigen Ort, wo sie nicht gestört werden. Am besten eignet sich das Badezimmer als Standplatz für die Katzentoilette. Hier hat die Katze Ruhe und kann ganz ungestört ihr Geschäft verrichten. Auch eine Stelle im Flur eignet sich. Haben Sie den richtigen Platz gefunden, dann fehlt noch Katzenstreu. Der Handel bietet vom einfachen Saugstreu bis hin zum Klumpstreu eine große Auswahl. Selbst Katzenstreu mit Duft ist erhältlich. Dieses kann jedoch zu Allergien bei Ihrem Haustier führen und wird nicht von allen Katzen vertragen.

Haben Sie einen jungen Stubentiger oder ein Kitten, dann wählen Sie ein möglichst weiches Streu das sehr fein ist. Bei mehreren Tieren benötigen Sie ein zweites, ggf. auch drittes Katzenklo, und verwenden am besten klumpende Streu. Wie bereits erwähnt, sind Katzen sehr saubere Tiere. Achten Sie darauf, dass das Katzenklo immer sauber ist. Entfernen Sie die Hinterlassenschaften regelmäßig und füllen Sie Katzenstreu nach.

Benutzt die Katze ihre eigene Toilette trotzdem nicht, dann können die folgenden Tipps zur Stubenreinheit bei Katzen helfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen