Wie stehen Sie zu Hunden am Strand?

haustier-haltung.blogspot.de

Der Hund ist nicht nur das älteste, sondern seit vielen Jahren auch das beliebteste Haustier. Er ist nicht einfach nur ein Tier, sondern gehört als fester Bestandteil zur Familie, und wird daher auch als weiteres Familienmitglied betrachtet.

Dem entsprechend ist es klar, dass der Vierbeiner auch mit in den Urlaub genommen wird. Es gibt viele Reiseveranstalter, die sich auf Reisende mit Hund eingestellt haben, und so eine gute Möglichkeit bieten, wie sich das Tier auch im Urlaub wohlfühlen kann. Was aber, wenn es ein Badeurlaub am Strand sein soll?

Badeurlaub mit Hund
Ein Badeurlaub bedeutet Erholung, Wasser und lange Strände. Können Sie sich aber vorstellen, dass auch Hunde am Strand sind? Das ist durchaus nicht ungewöhnlich, denn vielerorts gibt es bereits spezielle Hundestrände. In anderen Regionen, die keinen eigenen Hundestrand haben, ist meist an einer etwas abgelegener Stelle ein Bereich, der dann auch von Hunden genutzt werden darf. Das macht es zum einen möglich, dass Familien mit Haustier den Hund mit in Urlaub nehmen können, zum anderen werden andere Strandbesucher durch den Vierbeiner nicht gestört.

Warum also sollte es Gründe geben, die gegen die tierische Nutzung der Strände sprechen. Vielleicht haben Sie Sorge, dass ein Hund zu Ihnen kommt, Sie eventuell anbellt, oder gar sein Geschäft an Ihrem Strandlaken verrichtet? Oft sind es leider Vorurteile, die Hundebesitzer und Nicht-Hundebesitzer grundlos entzweien. Natürlich sollte jeder, der seinen Hund mit an den Strand nimmt, gut auf ihn achten. Denn was dem einen nichts ausmacht, kann den anderen zur Weißglut bringen.
Deswegen sollte immer erst dann geurteilt, und vor allen Dingen niemals verurteilt, werden, wenn man persönliche Erfahrungen mit dem Thema gemacht hat. Zudem unterliegen Hundehalter, die Ihren Vierbeiner mit an den Strand nehmen, bestimmten Regeln und Vorschriften, die von Urlaubsland zu Urlaubsland unterschiedlich sein können. Werden diese Regeln missachtet, kann es zu Geldstrafen oder einem Strandverbot kommen.

Aber finden Sie es nicht auch herrlich, im Wasser tobende, schwimmende und tauchende Hunde zu sehen? Die Tiere bekommen eine Abkühlung im frischen Wasser, können miteinander spielen und sich anschließend gemütlich im Sand zusammenrollen. Jeder Hundehalter kennt dieses Gefühl, wenn er sieht, wie glücklich sein Hund ist, und wie dieser im und am Wasser geradezu aufblüht. Wenn Sie mehr über die speziellen Vorschriften wissen möchten, dann nutzen Sie auch die folgende Quelle.
Quelle:http://de.holidayinsider.com/journal/hunde-am-strand

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen