Sommerhitze – Abkühlung für Katzen


haustier-haltung.blogspot.de
Wenn die Hitze im Sommer unerträglich wird, leidet oft auch Ihre Katze. Mit ein paar einfachen Mitteln können Sie dem Tier eine Abkühlung ermöglichen, und so für ein besseres Wohlbefinden sorgen. Denn nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrem Stubentiger kann die Hitze im Sommer sehr zu schaffen machen.

Der Katze ist es warm

Je nachdem, wie Ihre Wohnsituation ist und wie hoch die Temperaturen im Sommer in Ihrer Wohnung ansteigen, kann auch Ihre Katze unter der Hitze leiden. Dann ist es wichtig, dass Sie dem Tier eine Möglichkeit zum Abkühlen anbieten. Katzen, die im Sommer unter der Hitze leiden, sind oft träge und viel mehr als sonst. Selbst das Futter lassen viele Tiere dann stehen. Wenn Sie den Eindruck haben, dass es der Katze im Sommer viel zu warm ist, gibt es ein paar einfache Hausmittel, um dem Tier eine Abkühlung zu verschaffen.

Abkühlung für das Tier bei Hitze

Bereiten Sie Ihrer Katze eine kühle Stelle zum Ausruhen und zum Abkühlen. Das geht ganz einfach, indem Sie ein großes Handtuch in kaltes Wasser tauchen, danach gut auswringen und anschließend auf den Boden legen.

Auch im Keller sind die Temperaturen angenehmer und kühler, als in der Wohnung. Wenn Sie die Möglichkeit haben, öffnen Sie die Kellertür, sodass sich die Katze dorthin zurückziehen kann, wenn ihr die Hitze zu groß wird. Auch in der Badewanne oder dem Waschbecken findet die Katze ein Plätzchen, an dem sie sich abkühlen und vor der Hitze schützen kann. Gewähren Sie ihr den Zugang zu diesen Räumen.

Erneuern Sie das Trinkwasser für Ihre Katze öfters als sonst. Dieses wird bei der Sommerhitze schnell warm. Gerade jetzt ist es aber wichtig, dass Ihre Katze ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Damit es in der Wohnung relativ kühl bleibt, sollten Sie die Fenster geschlossen halten und falls möglich diese auch noch abdunkeln. Viele Katzen legen sich bei großer Hitze gerne auf einen gekachelten Boden an dem es schön kühl und nicht zu heiß ist.

Sommerhitze – das muss man meiden

Auch wenn es Ihrer Katze sehr warm ist und das Tier dringend eine Abkühlung benötigt, gibt es einige Dinge, die Ihrer Katze eher schaden anstatt ihr zu helfen.

Geben Sie dem Tier niemals kaltes Futter das direkt aus dem Kühlschrank kommt. Im ersten Moment kühlt es Ihre Katze zwar ab, aber das kalte Futter wird vom Magen nicht vertragen, sodass es die Katze im schlimmsten Fall wieder ausbricht. Das Gleiche gilt auch für das Trinkwasser. Machen Sie das Trinkwasser für Ihre Katze niemals zu kalt, sondern stellen Sie es dem Tier bei der gewohnten Temperatur besser öfters am Tag frisch hin.

Auch Süßigkeiten wie Eis, dass bei heißem Wetter für Sie eine gute Abkühlung ist, ist für Ihre Katze Tabu. Sie können dem Tier aber etwas Naturjoghurt oder auch Quark anbieten, den Sie mindestens eine Stunde vor dem Füttern aus dem Kühlschrank holen sollten. Falls Ihre Katze keine Angst davor hat, dann können Sie zusätzlich einen Ventilator aufstellen. Dieser verschafft nämlich nicht nur Ihnen, sondern auch den Tieren Abkühlung während der heißen Jahreszeit. Achten Sie darauf, ein etwas höheres Modell zu kaufen, damit die Katze nicht im direkten Luftzug liegt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen