Homöopathische Behandlungen bei Tieren

haustier-haltung.blogspot.de

Homöopathie für Tiere

Nicht nur wir Menschen können auf die heilende Wirkung von pflanzlichen und homöopathischen Mitteln zugreifen, sondern auch unseren Tieren damit helfen. Die Menschheit greift seit Jahrhunderten auf die heilende Wirkung von Beeren, Pflanzen und Kräutern zurück. Damals wurden die sogenannten Heilkräuter oft in sehr großen Mengen im Klostergarten angebaut. Nach der Ernte wurden die Pflanzen oder Teile der Pflanze getrocknet und zu Pulver oder Tee verarbeitet.

Bachblüten für Tiere

Neben einer homöopathischen Behandlung unserer Haustiere können wir unseren Tiere auch mit Bachblüten helfen. Spezielle Blütenessenzen werden so aufbereitet, dass sie Hunden, Katzen und anderen Tieren helfen, mit dem Körper wieder in Einklang zu kommen.
Auch hier gibt es für die verschiedenen Symptome spezielle Essenzen.

Globuli für Tiere 

Da Tiere im Gegensatz zu uns Menschen keinen Plazebo-Effekt kennen, wirken die Globulis in der Regel recht gut bei Hunden, Katzen und anderen Tieren. Im Handel gibt es homöopathische Mittel in verschiedenen Darreichungsformen.
Da flüssige Auszüge meist auf alkoholischer Basis hergestellt werden, sind diese, im Gegensatz zu Globulis, nicht für Kinder und Tiere geeignet. In der Homöopathie wird jedes Symptom einzeln analysiert und behandelt. Trotzdem sind im Handel fertig gemischte Präparate erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen