GPS – Halsband für Haustiere

haustier-haltung.blogspot.de

Global Positioning System, kurz GPS, ist ein Navigationssystem zum Bestimmen einer Position. Mit einem solchen System ist es möglich Hunde und Katzen, bis auf einige Meter genau, zu orten. Ideal ist das GPS-Halsband also dann, wenn das Haustier weggelaufen ist.

GPS - Ortungssystem für Katzen und Katzen

Eine gute Möglichkeit, um entlaufene Hunde oder Katzen dem Besitzer zuzuordnen, ist der Chip für Haustiere. Gechippte Hunde und Katzen tragen die wichtigsten Daten des Tierhalters mit dem implantierten Mikrochip immer bei sich. Funktionieren kann der Chip allerdings nur, wenn das Fundtier zu einem Tierarzt bringt und dieser den Chip ausliest.

Reine GPS-Halsbänder gibt es für Katzen sind eher selten. In der Regel ist das Ortungssystem ein kleines Kästchen, das sich am Halsband der Katze oder des Hundes leicht befestigen lässt. Läuft der Hund beim Spaziergang weg, oder kommt die Katze abends nicht nach Hause, so können Sie den aktuellen Standort des Tieres in wenigen Sekunden abfragen. Zudem besteht die Möglichkeit, sich die aktuellen Daten bequem via SMS auf das Handy schicken zu lassen.

Diese Daten lassen sich via Internet, u.a bei Google Maps auswerten, oder können in ein handelsübliches Navigationsgerät eingegeben werden. Alle GPS-Systeme, die zum Befestigen an Halsbändern im Handel erhältlich sind, sind robust und gegen Spritzwasser geschützt. Die meisten dieser GPS-Ortungssysteme bestimmen den Standort des Tieres bis auf wenige Meter genau, sodass Sie Ihre Katze aber auch den Hund schnell wiederfinden können.

Das Halsband wird wie ein ganz normales Halsband angelegt. Sie sollten jedoch darauf achten, dass sich die Tiere nicht aus dem Halsband befreien können. Die GPS-Box sollte nach Möglichkeit so an dem Band befestigt werden, dass der Peilsender vorne am Hals hängt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen